SCHLAG AUF SCHLAG

Premiere 17. Oktober 2017, Kleines Theater, Salzburg
von Eva Blum & Herman Vinck
Regie: Caroline Richards
Besetzung: Wilhelm Iben, Sonja Zobel
Musik: Axel Müller
Ausstattung: Ragna Heiny
Video: Lennart Uhrenbacher
Pädagogische Betreuung: Marlene Meik
Fotos: Michael Herzog

Luzia hat nur einen Wunsch: Sie will Profiboxerin werden. Titel gewinnen. Berühmt sein. Und reich… Doch NUR trainieren: Das reicht nicht für eine Profikarriere. Gerade als Frau in einer der wohl härtesten Sportarten der Welt. Da heißt es: Sponsorenmeetings, Werbeauftritte, Interviews…
Das hat sich die ehrgeizige Luzia ganz anders vorgestellt. Alles, was sie will, ist der Titel. Weltmeisterin sein in ihrer Gewichtsklasse. Aber das alleine reicht nicht in der männerdominierten Geschäftswelt des Sports. Nur wer sich dem System unterordnet, kann ganz oben „mitspielen“. Ein System, das der Sportlerin viel abverlangt, aber mitreden… Das machen ihre Manager. Sich diesen Gepflogenheiten zu fügen, das fällt Luzia schwer.

Ein kluges Stück Theater (Regie Caroline Richards), dass von großen Zielen, vom Willen zu gewinnen – aber auch davon, dass manche Grenze besser nicht überschritten werden sollte.

Salzburger Nachrichten

Sonja Zobel überzeugt….Wilhelm Iben  gibt äußerst glaubhaft den desillusionierten Ex-Box-Champion…mit dem Nötigen Tempo inszeniert

Dorfzeitung

Für ihre Rollen geht die Tennengauerin an ihre Grenzen.

Krone

… ein einmaliges und modernes Theatererlebnis.

Antenne Salzburg